Verknüpfte Artikel: Gerhard Milletich: Viele Baustellen für den ...

krone.at vor 3 Tagen
Gerhard Milletich: Viele Baustellen für den Neuen

Gerhard Milletich: Viele Baustellen für den Neuen

Viele Baustellen für den Neuen! Entscheidet sich Gerhard Milletich für einen Teamchef-Wechsel, müsste man beim ÖFB schon Hausaufgaben erledigt und ...

Den ganzen Artikel lesen: Gerhard Milletich: Viele Baustellen für ...→
diepresse.com vor 38 Minuten
ÖFB-Präsident Milletich: Foda bleibt Teamchef

ÖFB-Präsident Milletich: "Foda bleibt Teamchef"

Seine ersten Stellungnahme: „Ich bedanke mich bei Leo Windtner, dass er es mir so schwer gemacht hat. Er lässt große Fußstapfen zurück. Wir haben jetzt das Kom [...]

Den ganzen Artikel lesen: ÖFB-Präsident Milletich: "Foda bleibt Te...→
heute.at vor 2 Stunden
Fix! Gerhard Milletich ist neuer Präsident des ÖFB

Fix! Gerhard Milletich ist neuer Präsident des ÖFB

Österreichs Fußball-Bund hat einen neuen Chef! Gerhard Milletich wurde auf der Hauptversammlung zum neuen Präsidenten gewählt.

Den ganzen Artikel lesen: Fix! Gerhard Milletich ist neuer Präside...→
diepresse.com vor 39 Tagen
(Noch) Kein Teamchef-Wechsel: Foda bleibt für Oktober-Länderspiele

(Noch) Kein Teamchef-Wechsel: Foda bleibt für Oktober-Länderspiele

Auch nach der Niederlage gegen Schottland hält Noch-ÖFB-Präsident Leo Windtner vorerst an Franco Foda fest.

Den ganzen Artikel lesen: (Noch) Kein Teamchef-Wechsel: Foda bleib...→
bvz.at vor 240 Tagen
Gerhard Milletich: „Das nervt jetzt schon richtig“

Gerhard Milletich: „Das nervt jetzt schon richtig“

Verbands-Boss Gerhard Milletich stört es, dass der Nachwuchs noch untätig bleiben muss. „Das ist verantwortungslos.“

Den ganzen Artikel lesen: Gerhard Milletich: „Das nervt jetzt scho...→
meinbezirk.at vor 515 Tagen
Obmann-Wechsel Ortsgemeinschaft Lind ob Velden: Gerhard Kopeinig  ist der Neue

Obmann-Wechsel Ortsgemeinschaft Lind ob Velden: Gerhard Kopeinig ist der "Neue"

Walter Kupper hat nach 19 Jahren Obmannschaft seine Funktion niedergelegt. Sein Nachfolger: Gerhard Kopeinig.  VELDEN. Gerhard Kopeinig tritt in große Fußstapf [...]

Den ganzen Artikel lesen: Obmann-Wechsel Ortsgemeinschaft Lind ob ...→
kleinezeitung.at vor 3 Tagen
Aufbegehren der West-Achse: Landespräsidenten zweifeln öffentlich an ÖFB-Chef in spe Gerhard Milletich

Aufbegehren der "West-Achse": Landespräsidenten zweifeln öffentlich an ÖFB-Chef in spe Gerhard Milletich

Gerhard Milletich wird wohl noch diese Woche das ÖFB-Präsidentenamt von Leo Windtner übernehmen. Ohne Nebengeräusche wird dies jedoch nicht passieren.

Den ganzen Artikel lesen: Aufbegehren der "West-Achse": Landespräs...→
meinbezirk.at vor 300 Tagen
Wechsel an NÖGK-Spitze: Christian Farthofer folgt Gerhard Hutter im Landesstellenausschuss

Wechsel an NÖGK-Spitze: Christian Farthofer folgt Gerhard Hutter im Landesstellenausschuss

NÖ/SCHWARZENAU. Ein Urgestein des niederösterreichischen Gesundheitssystems verabschiedet sich: Mit Gerhard Hutter geht der aktuelle Vorsitzende des ÖGK-Landes [...]

Den ganzen Artikel lesen: Wechsel an NÖGK-Spitze: Christian Fartho...→
kleinezeitung.at vor 1 Stunden
Gerhard Milletich: Neo-ÖFB-Präsident: Franco Foda bleibt Teamchef

Gerhard Milletich: Neo-ÖFB-Präsident: "Franco Foda bleibt Teamchef"

Neo-ÖFB-Präsident Gerhard Milletich hat in seinem ersten öffentlichen Medientermin in neuer Funktion Teamchef Franco Foda das Vertrauen ausgesprochen.

Den ganzen Artikel lesen: Gerhard Milletich: Neo-ÖFB-Präsident: "F...→
noen.at vor 34 Tagen
Milletich in Teamchef-Frage abwartend

Milletich in Teamchef-Frage abwartend

Auf den designierten ÖFB-Präsidenten Gerhard Milletich warten nach seinem offiziellen Amtsantritt im Rahmen der Ordentlichen Bundeshauptversammlung am 17. Okto [...]

Den ganzen Artikel lesen: Milletich in Teamchef-Frage abwartend...→
oe24.at vor 120 Tagen
EURO:  Gestern Mittag landete unser Team in Seefeld. Im Gepäck: eine Portion Ernüchterung. Denn Österreich muss sich eingestehen: Die Niederlande ist eine Klasse besser. Wir waren nicht entschlossen genug, hadert Teamchef Franco Foda nach der 0: 2-Pleite. Österreich blieb in Amsterdam 70 Minuten lang ohne Torschuss, konnte die Oranjes nie richtig fordern. Während die Niederländer fix als Gruppensieger ins Achtelfinale einziehen, muss Österreich weiter bangen.  Mit Sieg gegen Ukraine winkt Platz 2 und Italien  Eigene Hand. Das Positive: Unser Team hat alles in der eigenen Hand. Mit einem Sieg gegen die Ukraine am Montag in Bukarest würde unser Team die Gruppe C auf Rang 2 abschließen, erstmals seit der Weltmeisterschaft 1954 in eine K.-o.-Runde einer Endrunde einziehen. In der Runde der letzten 16 würde dann im Londoner Wembley der Sieger der Gruppe A warten, vermutlich die seit 29 Spielen unbesiegten Italiener.  Als Gruppendritter droht Duell mit Horror-Gegner  Platz 3. Bei einem Remis gegen die Ukraine würde Österreich die Gruppe als Tabellen-3. abschließen. Vier Punkte müssten aber für einen Platz unter den besten vier Gruppendritten ausreichen, vor fünf Jahren in Frankreich reichten sogar drei. Die hätte unser Team im Falle einer Niederlage gegen die Ukraine am Konto. Dann beginnt das große Zittern. Klar ist: Steigt Österreich als Dritter auf, wartet ein Gruppensieger: Entweder jener der Gruppe F (Spanien?) in Bukarest oder der Sieger der Gruppe E (Frankreich, Portugal, Deutschland?) in Glasgow. Foda will sich auf keine Rechenspiele einlassen, sagt vor dem Duell mit der Ukraine: Wir spielen auf Sieg.  Bei Sieg  Mit einem Sieg gegen die Ukraine wäre der zweite Platz und der damit verbundene erste Achtelfinal-Einzug bei einer Europameisterschaft geschafft! In der Runde der letzten 16 trifft Österreich am 26. Juni in London auf den Sieger der Gruppe A.  Bei Remis  Bei einem Remis beendet Österreich die Gruppe auf Rang 3. Mit vier Punkten sollte sich das Achtelfinale als einer der vier besten Gruppen-Dritten ausgehen. Dort wartet entweder am 28. Juni in Bukarest der Sieger der Gruppe F oder am 29. Juni in Glasgow der Sieger der Gruppe E.  Bei Pleite  Bei einer Pleite gegen die Ukraine beginnt für Österreich das große Zittern, möglicherweise entscheidet das Torverhältnis, ob man mit drei Punkten einer der besten vier Gruppen-3. ist. Mögliche Achtelfinale-Gegner: Sieger der Gruppe F oder Sieger der Gruppe E.

EURO: Gestern Mittag landete unser Team in Seefeld. Im Gepäck: eine Portion Ernüchterung. Denn Österreich muss sich eingestehen: Die Niederlande ist eine Klasse besser. "Wir waren nicht entschlossen genug", hadert Teamchef Franco Foda nach der 0: 2-Pleite. Österreich blieb in Amsterdam 70 Minuten lang ohne Torschuss, konnte die Oranjes nie richtig fordern. Während die Niederländer fix als Gruppensieger ins Achtelfinale einziehen, muss Österreich weiter bangen. Mit Sieg gegen Ukraine winkt Platz 2 und Italien Eigene Hand. Das Positive: Unser Team hat alles in der eigenen Hand. Mit einem Sieg gegen die Ukraine am Montag in Bukarest würde unser Team die Gruppe C auf Rang 2 abschließen, erstmals seit der Weltmeisterschaft 1954 in eine K.-o.-Runde einer Endrunde einziehen. In der Runde der letzten 16 würde dann im Londoner Wembley der Sieger der Gruppe A warten, vermutlich die seit 29 Spielen unbesiegten Italiener. Als Gruppendritter droht Duell mit Horror-Gegner Platz 3. Bei einem Remis gegen die Ukraine würde Österreich die Gruppe als Tabellen-3. abschließen. Vier Punkte müssten aber für einen Platz unter den besten vier Gruppendritten ausreichen, vor fünf Jahren in Frankreich reichten sogar drei. Die hätte unser Team im Falle einer Niederlage gegen die Ukraine am Konto. Dann beginnt das große Zittern. Klar ist: Steigt Österreich als Dritter auf, wartet ein Gruppensieger: Entweder jener der Gruppe F (Spanien?) in Bukarest oder der Sieger der Gruppe E (Frankreich, Portugal, Deutschland?) in Glasgow. Foda will sich auf keine Rechenspiele einlassen, sagt vor dem Duell mit der Ukraine: "Wir spielen auf Sieg." Bei Sieg Mit einem Sieg gegen die Ukraine wäre der zweite Platz und der damit verbundene erste Achtelfinal-Einzug bei einer Europameisterschaft geschafft! In der Runde der letzten 16 trifft Österreich am 26. Juni in London auf den Sieger der Gruppe A. Bei Remis Bei einem Remis beendet Österreich die Gruppe auf Rang 3. Mit vier Punkten sollte sich das Achtelfinale als einer der vier besten Gruppen-Dritten ausgehen. Dort wartet entweder am 28. Juni in Bukarest der Sieger der Gruppe F oder am 29. Juni in Glasgow der Sieger der Gruppe E. Bei Pleite Bei einer Pleite gegen die Ukraine beginnt für Österreich das große Zittern, möglicherweise entscheidet das Torverhältnis, ob man mit drei Punkten einer der besten vier Gruppen-3. ist. Mögliche Achtelfinale-Gegner: Sieger der Gruppe F oder Sieger der Gruppe E.

Trotz 0: 2 gegen die Niederlande hat Österreich das Achtelfinale in eigener Hand.  Dort wartet auf jeden Fall ein Weltklasse-Gegner.

Den ganzen Artikel lesen: EURO: Gestern Mittag landete unser Team...→
meinbezirk.at vor 303 Tagen
Christian Farthofer folgt Gerhard Hutter im Landesstellenausschuss: Wechsel an der Spitze der ÖGK in Niederösterreich

Christian Farthofer folgt Gerhard Hutter im Landesstellenausschuss: Wechsel an der Spitze der ÖGK in Niederösterreich

Nach 21 Jahren an der Spitze der Selbstverwaltung legt Gerhard Hutter mit Jahreswechsel seine Funktion im Landesstellenausschuss Niederösterreich der Österreic [...]

Den ganzen Artikel lesen: Christian Farthofer folgt Gerhard Hutter...→